German Open – Werfenweng

TASK 1 - 100 km

Tagessieger ist Martin Petz

 

PLATZ 2

Die Aufgabe begann mit starken Bärten und endete mit sich ausgebreiteten Wolken und kurzem Graupelschauer. Trotzdem brauchten wir nur 2:50 h für den Task.
Platz 2 für mich vermutlich heute

TASK 2

Stabile Bedingungen. Tagessieger vermutlich Alex Schalber

 
 

Bock stabile Bedingungen zu Beginn. 2 mal wurde das Startfenster verschoben da nichts ging. Erst über den Felsen gings dann rauf. Ab 2200m stiegs dann immer besser. Der Endanflug wurde dann nochmals spannend. 1:12 gings los. An der Wende über Talmitte (End of Speed) wars dann noch 1:7 ins Goal. Aber die Rippe misste noch überflogen werden. Mit leichtem süd west Wind und ohne Gas ging es dann ins Goal. Bester deutscher heute;-) und Platz 4. Gewinner wirde Juri aus Slownien vermutlich. Schnellster war Alex Schalber; führte aber über den Task hinweg nicht so konstant und wird daher weniger Leadingpoints erhalten als Juri. Nu is noch Ligatagung und anschließend Openair Gipfel Kino. Spannend wird die Liste der deutschen Meisterschaft. Zu dieser gilt die Bayerische von vor 2 Wochen. Au§erdem werden nur Liga Piloten gewertet. Martin Petz führt diese Liste noch an. Um den 2ten Platz streiten sich Philipp Haag und Daniel Fischer.
Gewitter gibts keine. Zu viele Zirren und über den Thermikwölckchen zu viel Wind.

Tagessieger vermutlich Alex Schalber.
Bei mir wirds der 3te Platz. Zu wenig Eier im langen Endanflug wieder gehabt. Aber lieber save als schnell.
Heute wars nicht leicht!

TASK 3

Tiefe Wolken am Morgen

 

Schweißtreibend ging es früh los. Die Basis auf Startplatzhöhe stieg sie nur langsam an. Die Querungen waren grenzwertig tief. Der Führungspulk traute sich nicht so recht und so schob sich das Feld immer wieder zusammen. Nun wirds spannend mit der Overall Liste. Morgen könnte es keinen Task geben.. Spannung steigt xD

KEIN TASK 4

Damit ist die German Open 2016 beendet.

 
 

Kurz wurde ein Task ausgeschrieben. Die hälfte der Piloten wollte aber schon vor Bekanntgabe der Aufgabe keinen Task fliegen. Auch ich hatte mich als Did Not Fly eingetragen und wäre so oder so runter gefahren.
Letztlich hat es auch die Wettbewerbsleitung eingesehen und gleich gibts die Siegerehrung.

Nächste Woche geht es mit dem PWC in Italien weiter..

IMPRESSIONEN

Impressionen des vergangenen Wochenendes von Tille eingefangen und schmackhaft aufbereitet.

 

MEIN MOTTO

"Lässiges Fliegen mit Freunden"

 
 

Zwar reicht dieser Flugstil nicht fürs Treppchen, aber bester Deutscher und 4ter overall scheint doch für sich zu sprechen.

Was ist das für ein Flugstil?
Im Wettbewerb sind alle um Dich herum für gewöhnlich Deine Konkurenten. Keiner darf schneller sein als man selbst! Doch ich ging an diesen Wettbewerb mit einer positiven Stimmung heran. "Fliegen mit Freunden" lebte ich aus. So drehte ich doch den einen oder anderen Bart länger. Flog auch mal wieder ein wenig zurück für einen besseren Bart den ein fliegender Freund anzeigte. Viel Entspannter war ich in der Luft unterwegs. Ich erfreute mich bekannte Gesichter während den Tasks zu begegnen und beobachtete welche taktischen Entscheidungen meine Mitflieger trafen. Des öfteren entschied ich mich für einen kleinen Umweg um eine gute Linie zu wählen und die Wolke an der Fetzen reichsten Stelle zu verlassen. Wenig Gas - viel Höhe!
Nur die Endanflüge wurden zur Qual.. denn da heitzten die Freunde teils krank an mir Schisser vorbei und holten sich wenige Sekunden schnellere Zeiten.

Kommende Woche werde ich beim PWC in Italien hoffentlich mit genauso viel Erfolg den lässigen Flugstil verfeinern können.

Kommentare